Wettkampf zum 50. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Wankendorf

Habt ihr euch vielleicht schon gefragt, warum am 3.8. einige Feuerwehrmänner am ZOB in Wankendorf in Boxershorts zu sehen waren? Oder was die merkwürdigen Figuren an der Grundschule zu bedeuten hatten oder woher die gurgelnden Laute am Perdöler Weg kamen? Na, dann will ich es mal auflösen: Als weiteres Highlight anlässlich ihres 50jährigen Bestehens hat die Jugendfeuerwehr mit Unterstützung der Aktiven, der Reserve und den Eltern einen Wettkampf mit befreundeten Wehren und Jugendwehren ausgerichtet. Auf insgesamt 8 Stationen quer durch Wankendorf durften die Teilnehmer sich Leinen durch Hosen stopfen, wasserführende Armaturen zu hübschen Figürchen zusammen basteln und Lieder gurgeln. Feuerwehrtechnisches Geschick war darüber hinaus am Schierensee und am Jahnplatz gefragt, um Bälle aus Eimern zu befreien oder Flaschen von Pylonen zu schießen. Während in der Bahnhofstraße ein gutes Gefühl von Vorteil war, um z.B. beim Papierfliegerweitflug zu punkten, wurde an der Knoten-Station auf Fingerfertigkeit gesetzt. Bei der Firma R. Thomsen brauchte man dann eher Kraft – vor allem die Ruhwinkler Feuerwehr, die den stellv. Amtswehrführer zum Schweben gebracht haben.


Doch letztendlich wurde der Eifer der Wankendorfer Wehr belohnt, sie gewannen das Heimspiel! Es folgten die Wehren aus Schillsdorf auf dem 2. und Depenau auf dem 3. Platz. Die witzigsten Momente ließen die Kameraden im Anschluss der Veranstaltung bei Pommes und leckerem Grillgut noch einmal Revue passieren. Für den reibungslosen Ablauf danken wir all unseren Helfern und blicken mit einem Schmunzeln im Gesicht auf diesen schönen Tag zurück!

Eure JF Wankendorf